24.07.02 23:31 Uhr
 931
 

USA wollen Raveparties verbieten

Im Senat der Vereinigten Staaten soll in Kürze über einen Gesetzesentwurf entschieden werden, der nicht nur den Konsum von Partydrogen, wie Ecstasy, Special K & Rohypnol verbietet, sondern auch die Raverkultur an sich kriminalisiert.

Das Dokument stellt die These auf, der Rave existiere nur, damit skrupellose Veranstalter von Ravepartys junge Menschen mit Drogen verderben können.

Eine Gesetzeseingabe des Kongress geht sogar noch weiter: Die Veranstalter sollten demnach nicht nur zur Rechenschaft gezogen werden, wenn sie wußten, daß Drogen auf ihren Partys konsumiert werden, sondern auch, wenn sie es 'hätten wissen müssen'.


WebReporter: Blue Kheper
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?