24.07.02 17:32 Uhr
 678
 

Es gab definitiv keine russischen Leichen für die "Körperwelten"

Wie vor ein paar Tagen auf SternShortNews berichtet wurde, soll es Verkäufe von Leichen aus Russland an die Ausstellung 'Körperwelten' gegeben haben.

Dies wurde von Prof. Gunther von Hagens (dem Initiator der Ausstellung, Anm. des Verf.) dementiert.

Die 'Nesawissimaja Gaseta' aus Moskau hatte behauptet, russische Strafgefangene, psychisch Kranke und Obdachlose hätten als Exponate hergehalten.


WebReporter: pumaq
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Leiche, Körper, Körperwelten
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Moskau: Ausstellung verherrlicht russischen Präsidenten als "Superputin"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?