22.07.02 15:18 Uhr
 3.214
 

Finanznot bei Premiere: Erste Auswirkungen im Sendebetrieb spürbar

Die Insolvenz von Kirch Media und der Schuldenberg bei Premiere selbst wirkt sich nun allmählich auf den Sendebetreib und das Angebot von Premiere aus. Bekanntlich handelt Premiere derzeit neue Konditionen der Spielfilme bei den Hollywood-Studios aus.

Im Zuge der Verhandlungen ergaben sich dabei lizenzrechtliche Probleme, so dass einige Filme nicht für die Ausstrahlung bei Premiere freigegeben wurden. Während ein Film noch für den Abend beworben wurde, fand die Ausstrahlung später nicht statt.

Seit Juni werden immer wieder Filme aus dem Angebot herausgenommen, das Angebot an Erstaustrahlungen und Wiederholungen aktuellerer Filme wurde immer kleiner. Es gibt bereits die ersten Beschwerden von Kunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frasier
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Premier, Premiere, Finanz, Auswirkung, Finanznot
Quelle: www.digitv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Tochter von "Flippers"-Star kündigt Job, um Schlagersängerin zu werden
Angela Merkel informierte sich doch vorab über Böhmermanns "Schmähgedicht"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?