22.07.02 11:10 Uhr
 3.287
 

Schweizer musste sterben weil sein Hund zu neugierig war

Samstagnachmittag, kurz nach zwei steigt ein Schweizer (42) mit seiner Freundin in die Straßenbahn. Ihr Hund beschnüffelt neugierig die Einkaufstüten eines Türken, der mit seiner Tochter auch in der Straßenbahn ist.

Dies verärgert den türkischen Vater und er beschwert sich bei dem Hundehalter. Kurz darauf bricht ein Streit zwischen den beiden aus. Diesen versucht ein anderer Mitfahrer zu schlichten, doch er wird sofort von dem türkischen Mitfahrer bedroht.

Kurz darauf schickt der Türke seine Tochter weg und zieht ein Messer. Mit diesem sticht er auf den Schweizer ein und verletzt ihn lebensgefährlich am Bauch. Trotz Rettungsversuchen stirbt der Schweizer noch am Tatort und der Täter wird verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dreammaker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Hund
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?