22.07.02 10:02 Uhr
 1.180
 

A30: Fahrer genötigt, beleidigt und mit Revolver bedroht

Ein 38-jähriger Verkehrsrowdy aus Osnabrück ist gestern vorläufig festgenommen worden. Er ist auf der A30 mit stark überhöhter Geschwindigkeit gefahren. In dem Teilstück gilt Tempo 100. Ebenfalls dort fuhr ein mit vier Personen besetztes Fahrzeug.

Auf dieses fuhr der Täter sehr dicht auf und nötigte den Fahrer mit der Lichthupe die Überholspur zu verlassen. Als dieser die Spur verließ, begab sich der Fahrer des anderen PKW zuerst auf gleiche Höhe und zeigte dem Anderen den Mittelfinger.

Dann hielt er auf einmal einen Revolver in der Hand mit dem er auf das andere Auto zielte. Seine Beifahrerin (Ehefrau) machte dabei durch Zurücklehnen noch extra Platz. Die bedrohten Autofahrer verständigten die Polizei, die den Rowdy festnahm.


WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrer, Revolver
Quelle: www.neue-oz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?