21.07.02 22:04 Uhr
 386
 

FDP-Bundestagsabgeordnete wollen Vereidigung von Struck boykottieren

Ein Grossteil der FDP-Bundestagsfraktion wird aller Voraussicht nach nicht an der Bundestagssondersitzung zur Vereidigung des neuen Bundesverteidigungsministers Peter Struck teilnehmen,so kündigte es Jürgen Koppelin (Geschäftsführer der Fraktion) an.

Die FDP will damit gegen die hohen Kosten der Sondersitzung, die der Steuerzahler tragen muss, protestieren. Die Aufwendungen zur Vorbereitung und Durchführung der Sondersitzung am Donnerstag belaufen such auf insgesamt 220.000 Euro.

Es wird also nur die Fraktionsspitze und einige Mitglieder des Verteidigungsausschusses aus der FDP anwesend sein. Die PDS ist derselben Meinung wie die FDP. Abgeordnete der Union können selbst entscheiden, ob sie zur Sitzung erscheinen wollen.


WebReporter: Frasier
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Bundestag, Bundestagsabgeordnete, Vereidigung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?