20.07.02 18:48 Uhr
 25
 

Detroit/USA: Mutmaßlicher El-Kaida-Kämpfer festgenommen

Agenten der US-Zollbehörde haben am Mittwoch einen mutmaßlichen El-Kaida-Kämpfer festgenommen. Der 47jährige Jordanier kam aus Indonesien am Detroit Metropolitan Airport an und trug gefälschte Schecks im Wert von 12 Millionen US-Dollar bei sich.

Der Name des Verdächtigen, Omar Shishani, war bereits zuvor auf einer Liste von in Afghanistan durch die El-Kaida-Bewegung ausgebildeten Kämpfern aufgeschienen. Sein Haus in Dearborn, Michigan wurde bereits von Spezialeinheiten durchsucht.

Es sei äußerst beunruhigend, dass die El-Kaida versuchen, so viel Geld in die USA zu bringen, so eine offizielle Stellungnahme. Der Angriff vom 11. September habe nur 500.000 US-$ gekostet. Es ist also unabsehbar was man mit 12 Mio. $ anrichten kann.


WebReporter: pacman1024
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Kampf, Detroit, Kämpfer, El-Kaida
Quelle: www.washingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?