20.07.02 16:05 Uhr
 932
 

Erste Amtshandlung von Struck: Er würdigte Hitler-Attentäter

Der neue Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) (kam für Rudolf Scharping, SPD) hat seine erste Amtshandlung ausgeführt. Im sog. Bendlerblock in Berlin hielt Struck eine Rede zur Bundeswehr und ehrte dabei den Hitler- Attentäter Stauffenberg.

Als 'Instrumente deutscher Friedenspolitik' bezeichnete Struck die Bundeswehr. Struck weiter: 'Sie ist dabei fest - anders als die Wehrmacht vor ihr - in der Demokratie verankert'.

Zum Hitler-Attentäter Klaus Schenk Graf von Stauffenberg sagte Struck, dass dieses Symbol des Widerstandes gegen Hitler, ein wichtiger Schritt für Deutschland gewesen wäre um sich wieder in die demokratischen Nationen einfügen zu können.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Adolf Hitler, Attentäter
Quelle: www.reuters.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?