19.07.02 13:49 Uhr
 84
 

Alaskas Gletscher schmelzen- Meeresspiegel steigt

Klimaforscher warnen vor den Folgen, die der Anstieg des Meeresspiegels mit sich bringt. Untersuchungen ergaben, dass der Meeresspiegel von Mitte der 50er bis Mitte der 90er um jährlich 0,14 mm stieg und die Tendenz sei weiterhin steigend.

Im Moment liegt der Wert bei 0,27 mm. Die Wissenschaftler der University of Alaska in Fairbanks sind der Meinung, dass 9% des Anstiegs auf das Abschmelzen der Gletscher Alaskas zurückzuführen ist. Sie warnen vor sozialen und ökonomischen Folgen.

Die Möglichkeit der Trinkwasserversalzung besteht, es könnte zu stärkerer Erosion an den Küsten kommen und die Gefahr, dass Stürme größere Schäden anrichten, ist gegeben.


WebReporter: siebenmeilenstein
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gletscher, Alaska, Meeresspiegel
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Fußball-WM-Playoffs ausgelost: Italien muss gegen Schweden ran
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?