19.07.02 08:24 Uhr
 2.407
 

US-Luftwaffe bombardiert aus Versehen ein Haus in Texas

Die US-Air Force, die Luftwaffe der Vereinigten Staaten, hat jetzt einen Piloten suspendiert, der aus Versehen während einer Übung ein Haus in Monahans (Texas) bombardierte.

Der Pilot eines 'F-117A Stealth Fighter' wusste nicht, dass er Übungsmunition an Bord hatte. Als er auf Mülltonnen zielte, warf er unabsichtlich drei Übungsbomben ab, von denen eine das Haus traf. Verletzt wurde dabei aber niemand dabei.

Die US-Luftwaffe zeigt sich enttäuscht über den Unfall. Die Übungsflüge in der Gegend seien eigentlich Routine. Eine Untersuchung des Falls wurde angeordnet.


WebReporter: stolly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Haus, Texas, Versehen, Luftwaffe, Verse
Quelle: cbs2.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?