18.07.02 20:47 Uhr
 38
 

Forum für digitale Medienkunst wird in München angesiedelt

Nach dem Entschluss des Kulturausschusses wird München ein 'Labor für digitale Kunst und Kultur' bekommen. SPD und Grüne verabschiedeten dieses nicht unumstrittene Projekt, das 1 Million Euro kosten wird und erst einmal für drei Jahre geplant ist.

Leiterin wird die Medienwissenschaftlerin Monika Fleischmann werden. Durch das Labor, das Ausstellungen, Symposien und Workshops anbieten wird, sollen auch international Ausrufezeichen gesetzt werden.

Die CSU kritisierte den Entschluss, da man nun in Zeiten lebe, in denen gespart werden müsse und das Projekt ein falsches Zeichen setze. Auch Münchens Oberbürgermeister Ude (SPD) hätte die Entscheidung zu einem früheren Zeitpunkt lieber gesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CPG
Rubrik:   Politik
Schlagworte: München, Medium, Forum
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?