18.07.02 15:12 Uhr
 16
 

Spekulationsgewinn- Besteuerung verfassungswidrig? BFH ruft BVerfG an

Weil es die Besteuerung von Spekulationsgewinnen aus Aktiengeschäften für verfassungswidrig erachtet, wird der Bundesfinanzhof (BFH) eine entsprechende Klage dem Bundesverfassungsgericht im Rahmen eines Normenkontrollverfahrens zur Prüfung vorlegen.

Das BVerfG muß dann entscheiden, ob die entsprechende gesetzliche Bestimmung im Einkommenssteuergesetz mit dem Grundgesetz vereinbar ist. Der BFH hält den Gleichheitsgrundsatz für verletzt.

Nur die Steuerpflichtigen, die diese Gewinne tatsächlich angeben, würden besteuert. Mangels effektiver Kontrolle werden sie den Unehrlichen gegenüber daher benachteiligt. Das Bundesfinanzministerium hält diese Argumentation für nicht schlüssig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spekulation
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt
Lüneburg: Schülerin aus Syrien stürzt sich aus dem Fenster
USA: 3,4 Millionen Dollar für Paar - Unschuldig wegen Kindesmissbrauch in Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese Seite sammelt die peinlichsten Tinder-Anmachen
Fatih Akins "Aus dem Nichts" ist deutsche Nominierung für den Oscar
Fußball: Nach Pannen steht Videobeweis in Bundesliga vor dem Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?