18.07.02 01:56 Uhr
 170
 

Uni-Prüfung zu Unrecht nicht bestanden: Arzt erhält 100.000 Euro

Weil ein ehemaliger Medizinstudent aus Nürnberg vor 12 Jahren zu Unrecht durch eine Prüfung gefallen war, erhält der Arzt nun 100.000 Euro Schadensersatz.

Der Student bekam vom Oberlandesgericht Koblenz Recht, nachdem er das Institut für Medizinische und Pharmazeutische Prüfungsfragen verklagt hatte, weil er 1990 zum zweiten Mal durch die ärztliche Prüfung gerasselt war.

Die 100.000 Euro, die das Institut nun aufbringen muss, sind der Verdienstausfall des Arztes, der erst fünf Jahre später in seinen Beruf starten konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, 100, Arzt, Uni, Prüfung, Unrecht
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?