17.07.02 22:09 Uhr
 742
 

Singapur: Deutscher stahl Portemonnaie - 24 Stockschläge und sieben Jahre Haft als Strafe

Singapur - Der 25-jährige Siegfried Eberhard O., Sohn eines Deutschen und einer Einheimischen, wurde zu 24 Stockschlägen auf den nackten Hintern und sieben Jahren Haft verurteilt, weil er ein Portemonnaie gestohlen hatte.

Der Stock ist 180 cm lang und wird dann noch in Wasser eingelegt, deswegen ist er dann besonders schwer. Mit diesem Stock schlägt man den Gefangenen dann auf den nackten Po. Nach spätestens drei Schlägen verlieren die Verurteilten das Bewußtsein.

Daraufhin wird eine Pause bei der Bestrafung eingelegt und die Wunden werden gepflegt. Wenn dann alle Wunden verheilt sind, geht die Prozedur weiter. So kommt es dazu, dass die Bestrafung sogar ein Jahr lang dauern kann.


WebReporter: HammyGirl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Haft, Strafe, Deutscher, 24, Stock, Singapur, Portemonnaie
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?