17.07.02 18:26 Uhr
 114
 

Sklaven-Arbeit in Hessen: Illegale Näherinnen ausgebeutet

Die Polizei führte in einem Unternehmen in Taunusstein-Wehen in Hessen eine Durchsuchung durch. Dabei stießen sie auf Näherinnen, die ohne Aufenthaltsgenehmigung bei dem Unternehmen arbeiteten.

Der 41-jährige Inhaber des Unternehmens hatte die neun Frauen, die aus Litauen stammten, 14 Stunden am Tag bei einem Stundenlohn von 1 Euro arbeiten lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Hessen, legal, Sklave
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?