17.07.02 15:20 Uhr
 11
 

J.P. Morgan Chase bleibt mit Gewinn unter den Prognosen

Die J.P. Morgan Chase & Co. Inc., Amerikas zweitgrößte Banken-Holdinggesellschaft, konnte ihren Gewinn im zweiten Quartal erhöhen. Dabei konnte das gute Kundengeschäft das schwache Handels-Geschäft ausgleichen.

Der Gewinn vor Sondereinflüssen kletterte auf 1,18 Mrd. Dollar oder 58 Cents je Aktie, nach 786,0 Mio. Dollar oder 38 Cents je Aktie im Vorjahresquartal. Analysten hatten durchschnittlich jedoch mit einem bereinigten Gewinn von 65 Cents gerechnet.

Einschließlich der Restrukturierungs- und Fusionsaufwendungen verbesserte sich der Gewinn von 378,0 Mio. Dollar oder 18 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum auf 1,03 Mrd. Dollar oder 50 Cents je Anteilschein.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Prognose
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Zunehmende Hacker-Angriffe: Cyber-Versicherungen gefragt
Niedrige Gaspreise bleiben zunächst auch 2018 stabil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?