17.07.02 12:03 Uhr
 326
 

Mit Hightech gegen den Dammbruch

Eine neue Software soll die Koordination von Katastropheneinsätzen im Bereich der Odergrenze durch Pegelmessungen und präzise Wasserstandsvorhersagen erleichtern.

Nach Aussage des Präsidenten des Landesumweltamts Matthias Freude, stellt dieses Programm eine Innovation dar und soll den Experten im Ernstfall Daten zur gezielteren Evakuierung des Hochwassergebiets liefern.


WebReporter: ritch
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hightech
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Russland: Axtangriff an Schule - Sechs Verletzte
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?