16.07.02 23:31 Uhr
 22
 

Bremer Übersee-Museum will Millionen in neues Konzept investieren

Um wieder mehr Besucher anzulocken, will das am Bremer Hauptbahnhof gelegene Übersee-Museum seine Attraktivität durch ein neues, mehrere Millionen Euro teures, Konzept steigern.

Neben baulichen Veränderungen des Gebäudes, deren Kosten die Stadt Bremen als Eigentümerin trägt, sind acht Millionen Euro teure Neuinszenierungen der Ausstellungen vorgesehen. Dafür sucht das Museum noch Sponsoren.

Innerhalb von zehn Jahren soll durch diese Massnahmen nach den Worten der Museumsleiterin Wiebke Ahrndt das Beziehungsgeflecht zwischen den Weltregionen viel deutlicher gemacht werden als bisher.


WebReporter: pira2
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Million, Museum, Konzept
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schärfere Kontrollen gefordert: Kostenschub bei Krebsmedikamenten
Polizei veröffentlicht Fotos: Fahndung nach G20-Gewalttätern
USA: Bugs Bunny-Designer Bob Givens gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?