16.07.02 19:38 Uhr
 171
 

Österreich: Achtjähriges Mädchen nach Kiefer-OP nicht mehr aufgewacht

Erst jetzt wurde die Staatsanwaltschaft Wels wegen eines rätselhaften Todes einer Achtjährigen nach einer Kiefer-OP am 4.7. eingeschaltet; nach einer Vollnarkose und der mehrstündig Operation am AKH - Wels wachte sie nicht mehr auf.

Am landesweit qualitativ hervorragend geltenden Spital sollte am Kiefer ein Gewächs entfernt werden - ein kompliziertes, aber wenig lebensbedrohendes Unterfangen. Inzwischen ergab auch eine Obduktion keine Klärung über die Todesursache.

Alle Überprüfungen hätten bisher keine menschlichen Fehler der verantwortlichen Ärzte im AKH Wels festgestellt. Die technisch hochsensiblen Apparaturen haben nach eingehender Prüfung ebenfalls keine Disfunktion aufgezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Mädchen, OP
Quelle: www2.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?