15.07.02 16:29 Uhr
 536
 

Dresden bekommt weltweit einzigartiges Hochfeldlabor

Dresden erhielt jetzt den Zuschlag zum geplanten Hochfeldlabor. Die Zusammenarbeit von Max-Planck- und Leibnitz-Instituten, sowie der TU Dresden haben sich gelohnt.

In Hochfeldlaboren werden starke Magnetfelder erzeugt, die dann für die Materialforschung, Forschung bei Hochtemperatur-Supraleiter und anderer magnetischer Werkstoffe wichtig sind.

Mit dem Projekt verbundene Kosten belaufen sich auf 25 Millionen Euro und wird vom Bund und Land zu gleichen Teilen getragen.


WebReporter: nofreak
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Welt, Dresden
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 17-Jähriger, der Polizisten attackierte, sollte abgeschoben werden
Horst Seehofer beschwerte sich bei ZDF-Chef über Moderatorin Marietta Slomka
Melanie Müller ließ sich ein Stück des Ohrs in Nase operieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?