15.07.02 12:33 Uhr
 58
 

Blaumeisen schmücken ihre Nester mit gut riechenden Pflanzen

Französische Forscher vom 'Centre National de Recherche Scientifique' fanden auf Korsika nun heraus, dass es scheinbar auch für Blaumeisen wichtig ist, ein gut riechendes Nest für sich und den Nachwuchs zu haben.

Die meist benutzten Pflanzen der Singvögel waren dabei Lavendel und Minze, wobei man bemerken sollte, dass sich in den Blättern der Pflanzen ätherische Öle befinden.


Auch die Geruchsintensität spielte eine große Rolle, denn die Blaumeisen sorgten regelmäßig für eine Erneuerung der Blätter.


WebReporter: psychoviper
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Pflanze
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern
Cottbus duldet gewalttätigen 14-Jährigen nicht mehr als Einwohner
L´Oréal wirbt mit Muslimin mit Kopfbedeckung für Haarpflege-Kampagne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?