15.07.02 10:54 Uhr
 1.565
 

Digitale Videorecorder drohen das Free-TV in 5 - 10 Jahren zu kippen

Die neue Generation an Videorecordern (TiVo, ReplayTV), deren digitale Aufnahmetechnik es ermöglicht, Werbeblöcke in der Aufnahme zu überspringen und den Film nahtlos aufzunehmen, gefährden das Free-TV. Das erklärte Jamie Keller vom US-Sender TBS.

Den Sendern entgehen durch diese Funktion hohe Werbeeinnahmen. Das wird der Zuschauer zu spüren bekommen. Bald wird es mehr Pay-TV Sender geben und die Kosten für Zuschauer werden sich um rund 250 Dollar pro Jahr erhöhen.

Keller gibt dem Free-TV noch fünf bis zehn Jahre, wenn diese Geräte sich weiter etablieren. Morgan Guenther (TiVo Präsident) glaubt nicht, dass die Werbeindustrie, mit einem Umsatz von 60 Milliarden Dollar, verschwinden wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, TV, Digital, Free-TV
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats
USA: Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wegen Attacke auf Freundin verhaftet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror: Warnung vor Giftgas-Angriffe auch für Deutschland
Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?