15.07.02 10:54 Uhr
 1.565
 

Digitale Videorecorder drohen das Free-TV in 5 - 10 Jahren zu kippen

Die neue Generation an Videorecordern (TiVo, ReplayTV), deren digitale Aufnahmetechnik es ermöglicht, Werbeblöcke in der Aufnahme zu überspringen und den Film nahtlos aufzunehmen, gefährden das Free-TV. Das erklärte Jamie Keller vom US-Sender TBS.

Den Sendern entgehen durch diese Funktion hohe Werbeeinnahmen. Das wird der Zuschauer zu spüren bekommen. Bald wird es mehr Pay-TV Sender geben und die Kosten für Zuschauer werden sich um rund 250 Dollar pro Jahr erhöhen.

Keller gibt dem Free-TV noch fünf bis zehn Jahre, wenn diese Geräte sich weiter etablieren. Morgan Guenther (TiVo Präsident) glaubt nicht, dass die Werbeindustrie, mit einem Umsatz von 60 Milliarden Dollar, verschwinden wird.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, TV, Digital, Free-TV
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen
US-"The Voice"-Kandidatin wird vorgeworfen, Mitkandidatin vergewaltigt zu haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?