14.07.02 23:43 Uhr
 51
 

Mapei-Team darf auf Rettung hoffen

Der italienische Radrennstall Mapei wird möglicherweise aus der Misere gerettet. Der jetzige Co-Sponser Quick Step will mit einer belgischen Firma das Radrenn-Team finanzieren. Um welche Firma aus Belgien es sich handelt, weiss man noch nicht.

Wegen Vorfällen von Doping beim Giro d´Italia wollte der Besitzer des Mapei-Teams, Georgio Sqinzi, nicht mehr die Summe von 10 Millionen Euro pro Jahr zahlen, die zum Erhalt nötig wären. Das Ende für Mapei nach der Saison war bereits angekündigt.

Bei Mapei sind so bekannte Fahrer wie Oscar Freire, Tom Steels, Daniele Nardello und Andrea Tafi unter Vertrag.


WebReporter: Nexusofdreams
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Team, Rettung
Quelle: www.ngz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?