14.07.02 11:52 Uhr
 47
 

Tibetaner nach 40 Jahren Haft entlassen

Der Tibetaner Tanag Jigme Sangpo (74) wurde nach 40 Jahren politischer Haft aus dem Gefängis entlassen. Er hatte in den 60'er Jahren konterrevolutionäre Schriften verteilt. Ein Verbrechen in damaligen China - und auch heute noch.

Er wurde nun aus gesundheitlichen Gründen entlassen, nachdem er über die Hälfte seines Lebens eingesessen hatte. Der ehemalige Lehrer begab sich sofort nach der Haftentlassung auf den Weg in die USA, um sich wegen einem Herzleiden behandeln zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Herrin_Wanka
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Tibet
Quelle: www.ostsee-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: 17-jährige Mutter lässt Zweijährigen bei Hitze im Auto - Sohn stirbt
Manchester-Attentat: Obdachloser "Held" soll verletzte Opfer bestohlen haben
Urteil: Scheidungskosten kann man nicht mehr steuerlich absetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Schweiz: Frauen umgehen Burka-Verbot mit medizinischem Mundschutz
Österreich: 17-jährige Mutter lässt Zweijährigen bei Hitze im Auto - Sohn stirbt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?