14.07.02 10:13 Uhr
 2.440
 

Loveparade Bilanz: 391 mussten ins Krankenhaus, 184 Festnahmen

Der Malteser Hilfsdienst hat Bilanz der Berliner Loveparade gezogen: Bis 2:00 Uhr mussten 391 Raver ins Krankenhaus eingeliefert werden und 3.404 Hilfeleistungen vor Ort vorgenommen werden.

Ursache für die Behandlungen waren Erschöpfungszustände, Kreislaufprobleme, Alkohol und andere Drogen.

Händler waren mit den Umsätzen nicht sehr zufrieden: 'Die Leute haben kein Geld'. Das Geschäft lief insgesamt nur sehr schleppend.



Die Bilanz der Polizei war: 2.000 Polizisten waren im Einsatz und 184 Menschen, davon 176 Männer, wurden vorübergehend festgenommen. Während die Veranstalter von 750.000 Raver sprechen, nennt die Polizei als Teilnehmerzahl 500.000.


WebReporter: professorix
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Krank, Krankenhaus, Festnahme, Bilanz, Loveparade
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?