13.07.02 23:07 Uhr
 30
 

Staatliche Zuschüsse für Brustkrebsforschung erhöht

Nach Angaben des Nachrichtenmagazins 'Der Spiegel' wird die Bundesregierung für die Jahre 2002 bis 2005 8,5 Millionen Euro mehr als im ursprünglichen Etat vorgesehen an staatlichen Zuschüssen für die Brustkrebsforschung bereitstellen.

Die Früherkennung des Brustkrebses soll verbessert und die Wirksamkeit verschiedener Therapien verglichen werden.

Experten hatten scharf kritisiert, dass in den USA, Großbritannien, den Niederlanden und Skandinavien die Sterberate bei Brustkrebs um 20 bis 30 Prozent gesunken sei, die Zahl in Deutschland dagegen nahezu unverändert geblieben ist.


WebReporter: cyberwolle
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staat, Brust, Brustkrebs, Zuschuss
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?