13.07.02 16:35 Uhr
 375
 

Röntgenpulsar durch Schwarzes Loch angeblich inaktiv

Der Röntgenpulsar EXO 2030+375 schien im August 1993 seine Aktivität plötzlich aufzugeben. Dieser Zustand hielt bis April 1996 an.
Dies schien den Astronomen sehr merkwürdig, da der Pulsar einen massereichen Stern umkreist und Material absaugt.

Durch dieses Absaugen des Sonnenmaterials entsteht heftige Röntgentstrahlung, die bei EXO 2030+375 für nahezu zwei Jahre ausblieb. Das interessierte die Astronomen und mit Hilfe von der Daten von BATSE* kamen die Forscher dem Rätsel auf die Spur.

Der Pulsar befindet sich nahe dem Schwarzen Loch Cygnus X-1, welches durch Störgeräusche seine Aktivität verdeckte. Mit einem neu entwickelten Rechenverfahren konnte man nachträglich zeigen, dass der Pulsar, wie erwartet, dauernd aktiv war.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schwarz, aktiv, Loch, Schwarzes Loch, Röntgen
Quelle: www.astronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?