13.07.02 15:51 Uhr
 37
 

Orkan: DWD weist Vorwürfe scharf zurück

Nach den schweren Unwettern der letzten Woche weist der Deutsche Wetterdienst energisch die Vorwürfe zurück, die Meteorologen hätten unzureichend vor dem Sturm gewarnt. Man habe bereits am Nachmittag vor Windstärken bis Stufe 12 gewarnt.

Durch den orkanartigen Gewittersturm kamen in Brandenburg und Berlin acht Menschen durch umstürzende Bäume und herumfliegendes Geröll ums Leben. Zwei Jugendliche starben auf der Berliner Wannseeinsel Schwanenwerder in einem Feuerwehrzeltlager.

Beim DWD heisst es, dass man die Feuerwehr zwischen 16.00 und 21.00 Uhr mehrmals telefonisch vor dem zu erwartenden Sturm gewarnt hätte. Das DWD-zentrum in Offenbach will zukünftig über bessere Warnsysteme beraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Herrin_Wanka
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vorwurf, Orkan
Quelle: www.ostsee-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?