13.07.02 12:39 Uhr
 81
 

Banken klagen WorldCom an: Der 2,5 Milliarden Dollar Betrug

Ein Konsortium aus 25 Banken beschuldigt den Telekommunikationsgiganten WorldCom, sie um insgesamt 2,5 Milliarden US-Dollar betrogen zu haben.

Die Banken gewährten diese Summe WorldCom als Kredit, nur sechs Wochen bevor die Firma die fehlenden vier Milliarden Dollar in den Bilanzen offenlegte und damit ihr eigenes Ende einläutete.

Ein Antrag der Banken, 2,65 Milliarden Dollar (das Gesamtvolumen des Kredits) des WorldCom-Vermögens einzufrieren, wurde jedoch abgelehnt. Die Banken hatten einen entsprechenden Antrag beim obersten Staatsgericht von Manhattan eingereicht.


WebReporter: stolly
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Milliarde, Betrug, World
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?