12.07.02 11:08 Uhr
 140
 

Fettleibigkeit bald genetisch heilbar?

US-Forscher haben ein Gen entdeckt, das im Körper bestimmen soll, ob Fett abgebaut oder gespeichert wird. Diese Entdeckung könnte sich die Medizin im Kampf gegen Fettleibigkeit zu Nutze machen.

Das Gen selbst wird vom Hormon Leptin beeinflußt. Dieses Hormon steuert die körpereigene Produktion eines Enzyms, welches für den Fettabbau in der Leber verantwortlich ist. Labortests mit Mäusen unterstützen die Theorie.

Leptin wurde schon seit längerem als Appetitzügler eingesetzt. Da weniger Nahrung aufgenommen wird, werden körpereigene Energiereserven verbraucht und es kommt zur Gewichtsabnahme.


WebReporter: dj.forklift
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fettleibigkeit
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?