12.07.02 09:20 Uhr
 2.518
 

13-Jähriger wegen einem Dollar ermordet

In New York wurde ein 13-Jähriger Opfer eines Mordes, der durch den Streit um einen Dollar ausgelöst worden ist.

Die Polizei hat zwei Verdächtige im Alter von 18 und 20 Jahren festgenommen, die sich gegenseitig beschuldigen, den Mord begangen zu haben.

Die Verdächtigen haben ausgesagt, den 13-Jährigen in einem leerstehenden Haus verprügelt und erstochen zu haben.


WebReporter: janmeier
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dollar
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?