12.07.02 09:20 Uhr
 2.518
 

13-Jähriger wegen einem Dollar ermordet

In New York wurde ein 13-Jähriger Opfer eines Mordes, der durch den Streit um einen Dollar ausgelöst worden ist.

Die Polizei hat zwei Verdächtige im Alter von 18 und 20 Jahren festgenommen, die sich gegenseitig beschuldigen, den Mord begangen zu haben.

Die Verdächtigen haben ausgesagt, den 13-Jährigen in einem leerstehenden Haus verprügelt und erstochen zu haben.


WebReporter: janmeier
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dollar
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Madagaskar: Sieben Kinder versterben nach Verzehr von Schildkrötenfleisch
Eine zehnköpfige Gruppe Neonazis ist in Cottbus ausgerastet.
Verfassungsschutz geht von 950 Salafisten in Berlin aus



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Trumps "Fake News"-Preis: Senator spricht von stalinistischen Methoden
Ungarn will Strafsteuer für Flüchtlingshelfer einführen
Grünen-Chefin ätzt gegen Christian Lindner: Er "hätte seine Großmutter verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?