11.07.02 17:41 Uhr
 74
 

Hucknall fordert Aufhebung der strengen Kneipengesetzte in GB

Mick Hucknall, der Sänger von Simply Red hat den britischen Regierungschef Tony Blair dazu aufgefordert, die strengen Kneipengesetze in Großbritannien nochmals zu überarbeiten.

Nach den jetzigen Gesetzen müssen Wirte eine Extralizenz als Unterhaltungsbetrieb erwerben, sofern mehr als zwei Künstler in der Kneipe auftreten.

Hucknall meinte, dies sei zwingend notwendig, da die jetzige Lage den Popnachwuchs des Landes beinträchtigen würde. Junge Talente seien unbedingt auf kleine Auftritte in Pubs angewiesen, um ihren Erfolg auszubauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darklord2201
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kneipe, Aufhebung
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Rippenentfernung befindet sich Magen von Sophia Wollersheim in den Brüsten
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
US-Medien hatten lange Zeit über Harvey Weinstein Bescheid gewusst



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?