11.07.02 17:16 Uhr
 207
 

"Washington Times" spricht von 5000 El-Kaida-Kämpfern

Circa 5000 El-Kaida-Leute sollen sich, nach einem Bericht der 'Washington Times' von heute, in US-Großstädten aufhalten. Besonders konkrete Hinweise gibt es auf Gruppen in Detroit, Chicago und Seattle.

Diese Informationen sollen in Geheimdienstberichten stehen, die die Regierung in Washington im letzten Monat erhalten hatte.

Wieviele dieser Leute tatsächlich aktive El-Kaida-Mitglieder und wieviele nur Mitläufer sind, kann in dieser Stadium der Ermittlungen noch nicht gesagt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Velbert
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kampf, Washington, Kämpfer, Times, El-Kaida
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?