11.07.02 11:51 Uhr
 64
 

Asthma-Gen entdeckt, Therapieansätze sollen entwickelt werden

Wie die Online-Ausgabe des Fachjournals 'Nature' schreibt, ist es Forschern des Unternehmens Genome Therapeutics gelungen, das verantwortliche Gen für die Entstehung des Asthmas zu bestimmen.

ADAM33 ist in dem Bindegewebe der Bronchial- und Lungemuskulatur aktiv.
Durch die Bestimmung des Gens, habe man nun die Möglichkeit, darauf aufzubauen und einen neuen Wirkstoff gegen Asthma zu entwickeln.

Zwillingsstudien hatten schon früher gezeigt, dass es einen genetischen Zusammenhang der Asthma-Erkrankungen geben muss.


WebReporter: vanilleeis
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gen, Therapie, Asthma
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
USA: Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wegen Attacke auf Freundin verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?