10.07.02 23:05 Uhr
 93
 

Terroranschläge aus dem Internet befürchtet

Nach den terroristischen Anschläge auf das World Trade Center befürchten Experten nun Anschläge aus dem Internet auf Firmennetze. Besonders gefährdet sollen symbolträchtige Unternehmen der US-Wirtschaft seien wie General Electric, General Motors und IBM.

In den USA kam es noch zu keinem Anschlag aus dem Internet, aber nach Sicherheitsexperten soll dies nur noch eine Frage der Zeit sein. Vor kurzem startete US Präsident Bush eine Netzwerk-Initiative, damit die Netze in den USA sicherer werden

Laut Howard Schmidt, Vizepräsident des Critical Infrastructure Protection Board (CIAO) und Berater von US-Präsident Bush, seien viele Bereiche der US-amerikanischen Infrastruktur jetzt schon äußerst anfällig.


WebReporter: Makavelli
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Terror
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?