10.07.02 15:40 Uhr
 3.496
 

Mädchen in 211 Fällen sexuell missbraucht - Vater fühlt sich unschuldig

Ein 54 Jahre alter Mann aus Eichstätt steht in Ingolstadt vor Gericht. Ihm werden 211 sexuelle Übergriffe auf seine Tochter zur Last gelegt. In 3 Fällen soll er sogar Geschlechtsverkehr mit der Tochter gehabt haben.

Seit dem 8 Lebensjahr muss das Mädchen sich die Übergriffe des Vaters gefallen lassen. Es endete erst als das Kind 13 wurde. Da wurde die Angst zu groß schwanger zu werden, und sie wies den Vater ab.

Der Vater ist sich keiner Schuld bewusst, und nennt das Kind vor Gericht 'Ex-Tochter'. Er selbst sieht sich als fürsorglichen Vater, nur der Ehefrau sagte er etwas von 'verbotenen Zärtlichkeiten'.


WebReporter: acarNET
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Mädchen, Vater, Fall
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?