10.07.02 11:33 Uhr
 149
 

Ex-Premier Benazir Bhutto zu drei Jahren Zwangsarbeit verurteilt

In Abwesenheit wurde die ehemalige Premierministerin Pakistans, Benazir Bhutto, wegen Korruption zu drei Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Sie soll 1994 einer Firma in Dubai den Goldimport gegen Bestechung exklusiv zugesprochen haben.

Bhutto lebt im selbstgewählten Exil in den VAE, hatte jedoch mehrfach ihr Interesse, bei den im Oktober stattfindenden Wahlen in ihrer Heimat zu kandidieren, bekundet. Das Urteil hindert sie nun ebenso wie ein Dekret Musharrafs an der Teilnahme.

Im Rahmen der Korruptionsvorwürfe wurde zudem der gesamte Immobilienbesitz Bhuttos in Pakistan konfisziert. Das oben genannte Dekret versperrt ihr ebenso wie dem Ex-Premier Nawaz Sharif den Weg zu Wahlen, da es eine dritte Amtsperiode verbietet.


WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ex, Premier, Zwang
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?