09.07.02 14:42 Uhr
 8
 

IBS will 2002 profitabel sein und Tochtergesellschaft verkaufen

Die am Neuen Markt notierte IBS gab heute in einer Pressemitteilung bekannt, dass sie in diesem Jahr profitabel arbeiten will. Mit liquiden Mitteln von 5 Mio. Euro, einem werthaltigenForderungsbestand von ca. 10 Mio. Euro sowie einem Auftragsbestandvon aktuell 13 Mio. Euro seien alle Voraussetzungen für eineprofitable Geschäftsentwicklung in 2002 gegeben, hieß es.

Des Weiteren plane das Unternehmen momentan den Abbau von Arbeitsplätzen im Verwaltungsbereich, der einen zu großen Anteil der Kosten ausmache. Die Stellen sollen sozialverträglich abgebaut werden.

Zudem denkt IBS über einen Verkauf der Tochtergesellschaft Lehmann Messtechnik, die lediglich zwei Prozent zum Umsatz beiträgt, nach. Das Anlegermagazin Euro am Sonntag hatte am vergangenen Sonntag bereits darüber berichtet, dass Lehmann Messtechnik in finanziellen Schwierigkeiten stecke und Rechnungen nicht mehr bezahlen könne.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tochter
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche haben 2016 rund 493 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?