09.07.02 13:45 Uhr
 122
 

Gotteslästerung: Italienische Polizei sperrt Web-Seiten

Von der italienischen Polizei sind fünf Web-Seiten gesperrt worden, weil sie gotteslästerliche Sprüche enthielten.

Die Betreiber der Seiten stammen aus den USA. So ist unter anderem die Webseite http://www.bestemmie.com davon betroffen.
Sie hatte überwiegend gotteslästerliche Sprüche und Bilder angeboten.

In Italien ist Gotteslästerung per Gesetz verboten und unter Strafe gestellt.
Allerdings machen die Italiener regen Gebrauch von Schimpfwörtern die Gott und die Madonna beinhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mister-security
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Polizei, Italien, Seite, Web
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?