09.07.02 13:45 Uhr
 122
 

Gotteslästerung: Italienische Polizei sperrt Web-Seiten

Von der italienischen Polizei sind fünf Web-Seiten gesperrt worden, weil sie gotteslästerliche Sprüche enthielten.

Die Betreiber der Seiten stammen aus den USA. So ist unter anderem die Webseite http://www.bestemmie.com davon betroffen.
Sie hatte überwiegend gotteslästerliche Sprüche und Bilder angeboten.

In Italien ist Gotteslästerung per Gesetz verboten und unter Strafe gestellt.
Allerdings machen die Italiener regen Gebrauch von Schimpfwörtern die Gott und die Madonna beinhalten.


WebReporter: mister-security
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Polizei, Italien, Seite, Web
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Apple Watch rettete Mann vermutlich Leben: Herzinfarkt drohte
Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?