08.07.02 13:32 Uhr
 567
 

AIDS: Hoffnung durch neues Medikament

Auf der 14. Weltaidskonferenz in Barcelona wurde eine Studie veröffentlich, nach der ein neues Medikament im Kampf gegen die Immunschwächekrankheit entwickelt wurde.

'T20', so der Name des Präparates, ist ein so genannter Fusions-Hemmer, der verhindern soll, dass das HI-Virus in die menschlichen Zellen eindringt und diese dann zerstört. Des weiteren soll 'T20' den Vermehrungsprozess der Viren stark hemmen.

Tagungspräsident Gatell bezeichnete die Ergebnisse der Studie als 'aussagekräftig' und 'interessant'.
Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass das Präparat Anfang 2003 zugelassen werde.


WebReporter: woodrow
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Hoffnung
Quelle: dpa.azm.zet.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?