05.07.02 23:11 Uhr
 79
 

DaimlerChrysler soll 1 Milliarden Euro Schadensersatz zahlen

Der kanadische Schienenfahrzeugbauer und Flugzeughersteller Bombardier hat eine Schadensersatzforderung in Milliardenhöhe bei der Internationalen Handelskammer in Paris eingereicht.

In dem Antrag von Bombardier heisst es, DaimlerChrysler soll bewusst falsche Angaben zum Unternehmenswert beim Verkauf des deutschen Schienfahrzeugbauers Adtranz, gemacht haben.

Aus dem Hause Bombardier geht man von einem mehrjährigen Verfahren in Paris aus. DaimlerChrysler hat bisher noch keine Stellungnahme abgegeben.


WebReporter: Nexusofdreams
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Milliarde, Schaden, Daimler, Chrysler, Schadensersatz
Quelle: de.biz.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"
China: Apple räumt ein, dass Schüler illegal für iPhone-Produktion arbeiten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis
Uno-Bericht: Gefährlichste Orte für Frauen sind Lateinamerika und Karibik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?