05.07.02 10:06 Uhr
 42
 

WSJ: US-Justizministerium will WorldCom-Untersuchung einschränken

Wie das Wall Street Journal am Freitag berichtet, beabsichtigt das US-Justizministerium, die bei der WorldCom Inc. laufende interne Untersuchung von Bilanzunregelmäßigkeiten einzuschränken, um es der Regierung zu ermöglichen, ihre eigene Untersuchung der angeschlagenen Telefongesellschaft durchzuführen.

Der Zeitung zufolge strebt das Ministerium diesen ungewöhnlichen Schritt an, um Vorstandsmitglieder oder andere potentielle Zeugen befragen zu können, bevor Personen von WorldCom dies tun. Die Staatsanwälte, so das WSJ weiter, sind demnach darüber besorgt, dass Zeugen bei Untersuchungen durch verschiedene Institutionen beeinflusst werden könnten.

Von der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC wird WorldCom vorgeworfen, Wertpapiergesetze verletzt zu haben, indem man Ausgaben in Höhe von 3,85 Mrd. Dollar falsch verbucht hat, womit wiederum Verluste in Höhe von 1,22 Mrd. Dollar versteckt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, World, Untersuchung, Justiz, Justizminister
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung
BMW: Razzia des Bundeskartellamts



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?