04.07.02 21:56 Uhr
 112
 

Erstmals Gehirntumore mit dem Gift von Skorpionen behandelt

In einer ungewöhnlichen Studie werden Patienten die an einer der tödlichsten Krebsarten leiden, dem Hirnstamm-Gliom, mit einer synthetisierten Substanz behandelt die dem Gift von Skorpionen entspricht.

Die Wissenschaftler des City Hope Cancer Center im kalifornischen Duarte und der University of Alabama erhoffen sich durch das Toxin einen Stop des Krebszellenwachstums.

Das Gift musste synthetisch hergestellt werden, da sonst in großer Zahl Scorpione für die Herstellung des als 1311-TM.601 bezeichneten Medikamentes, hätten sterben müssen.


WebReporter: Telekomikerwi
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gehirn, Gift, Skorpion
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?