04.07.02 20:52 Uhr
 75
 

Erstes Dorf im Iran mit Internetanschluss

Das iranische Dorf Shahkooh (etwa 240 Meilen nordöstlich von Teheran entfernt) ist das erste Dorf im Iran, welches sich an das Internet angebunden hat.

Ein Einwohner des Dorfes namens Ali Akbar Jalali, der in der USA seinen Abschluss in Elektrotechnik machte, kam auf die Idee während eines Besuches im Jahre 1999. Der erste Computer wurde von den Einwohnern gekauft und bald folgten mehr durch Spenden.

Im Dorf Shahkooh wird die Nutzung des Internets als eine Möglichkeit angesehen, zu lernen und Arbeitsplätze zu finden. Die Webseite http://www.shahkooh.com verkauft auch Produkte des Dorfes wie z.B Teppiche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vector
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Iran, Dorf
Quelle: www.washingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?