04.07.02 19:15 Uhr
 92
 

Holzfigur soll Bordellbesucher mahnen

In Biel, der schweizerischen Industriestadt im Kanton Bern hat die Beratungsstelle für Prostituierte "Xenia" mit 100 pinkfarbene Holzfiguren auf die Lage der Frauen aufmerksam gemacht.

Es sollen die Männer angesprochen werden, die laut einer Umfrage Sex ohne Kondom möchten. Jeder siebte Mann in der Schweiz bezahlt regelmäßig für Sexleistungen.

Laut den Angaben von Xenia ist die Zahl der Sexarbeiterinnen parallel zur Expo 02 um mehr als 600 Frauen gestiegen. Eine große Zahl von ihnen ist illegal im Land und versteht die Sprache nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: siebenmeilenstein
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bordell
Quelle: news.search.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: Trotz heftigem Erdbeben operierte Herz-Chirurg Neugeborenes erfolgreich
Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Marilyn Manson"-Gründungsmitglied Daisy Berkowitz mit 49 Jahren verstorben
Donald Trump verteidigt seine Tweets so: Er könne "bing bing bing" reagieren
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung alles Österreicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?