03.07.02 12:01 Uhr
 43
 

WSJ: Interne WorldCom-Wirtschaftsprüferin widerspricht Management

Nach Angaben des Wall Street Journal vertritt Cynthia Cooper, die interne Wirtschaftsprüferin, die den Bilanzskandal bei der WorldCom Inc. aufgedeckt hat, einen anderen Standpunkt zum Verlauf der Ereignisse als das Management der Telekommunikationskonzerns.

Wie die Zeitung in ihrer Online-Ausgabe am Mittwoch berichtet, hat Cooper den vermeintlichen Betrug bei der zweitgrößten US-Telefongesellschaft für Fernverbindungen auf eigene Initiative aufgedeckt, wobei sie jedoch auf den Widerstand des ehemaligen CFOs Scott Sullivan stieß, als sie diesen mit Beweisen für die fragwürdigen Bilanzierungsmethoden konfrontierte. Daraufhin, so die Zeitung weiter, wandte sich Cooper an den Leiter des Wirtschaftsprüfungsausschusses von WorldCom, der jedoch erst mit Verspätung aktiv wurde.

Dieser dargestellte Verlauf der Ereignisse steht laut dem WSJ jedoch im Widerspruch zu der Version des Telekom-Giganten, der mitteilte, dass Cooper die Bilanzierungsunregelmäßigkeiten im Rahmen einer Routine-Untersuchung festgestellt hat. Von einem Widerstand in den Anstrengungen von Cooper will WorldCom bisher ebenfalls nichts gewusst haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, World, Management
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?