02.07.02 23:28 Uhr
 2.788
 

Entscheidung im "TV-Total"-Verfahren - Keine Nacktbilder der Frau mehr

Wie ShortNews bereits berichtete, hat eine Bankangestellte die Produktionsfirma Brainpool verklagt, da sie in der bekannten TV-Show 'TV Total' mit Moderator Stefan Raab Nacktbilder von ihr zeigte.

Die Frau hatte sich auf einem FKK-Strand aufgehalten. Ein kurzer Clip, in dem sie zu sehen war, wurde in TV-Total gesendet. Das Gericht hat nun entschieden, dass diese Szene weder im TV noch im Internet zukünftig gesendet werden darf.

Eine Strafe in Höhe von 250.000 Euro würde anfallen, wenn Stefan Raab den Clip trotzdem zeigt.
Die betroffene Frau hat angedeutet ihn darüberhinaus noch auf Schadensersatz zu verklagen.


WebReporter: mixedmusic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, TV, Entscheidung, Verfahren, Nacktbild
Quelle: www.laut.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen
Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach
"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?