02.07.02 16:30 Uhr
 1.456
 

Einbrecher fanden nichts brauchbares - Wachhund mitgenommen

Bei einem Einbruch in einem Forsthaus am Wiener Stadtrand haben drei junge Männer den Wachhund gestohlen, weil sie in dem Haus außer Zigaretten und einem Feuerzeug nichts brauchbares finden konnten.

Die drei Verdächtigen wurden wenige Tage später vom Förster beim Spazierengehen mit dem zehnjährigen Husky 'Wolf' beobachtet. Der Förster benachrichtigte daraufhin umgehend die Polizei.

Der Hund wurde in der Wohnung einer der Männer entdeckt. Er sollte laut Polizei verkauft werden.


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Einbrecher
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?