02.07.02 10:31 Uhr
 11
 

WorldCom vertieft Untersuchungen

Die angeschlagene Telefongesellschaft WorldCom Inc. gab am Montag bekannt, dass sie ihre Bilanzen im Zuge der Aufdeckung möglicher Fehler noch stärker überprüft hat und dabei noch weiter in die Vergangenheit geblickt hat. Die US-Regulierungsbehörden hatten dem Konzern zuvor einen Mangel an Informationen in der Transparenz seiner Rechnungslegung vorgeworfen.

Wie die Gläubiger des Unternehmens erklärten, stehen noch offene Kredite in Höhe von rund 4,25 Mrd. Dollar aus, was WorldCom dem Bankrott einen Schritt näher bringen könnte. Zudem wurde bekannt, dass die WorldCom-Aktien am kommenden Freitag aus der NASDAQ genommen werden, wenn keine Berufung eingelegt wird.

Vergangene Woche hat die US-Börsenaufsichtsbehörde die zweitgrößte US-Telefongesellschaft für Fernverbindungen des Betrugs angeklagt. Sie soll durch eine nicht korrekte Bilanzierung von Ausgaben in Höhe von 3,85 Mrd. Dollar Verluste in Höhe von bis zu 1,22 Mrd. Dollar versteckt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: World, Untersuchung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?