02.07.02 09:03 Uhr
 2.160
 

FBI benennt Absender der Milzbrand-Briefe

Gestatten: Hatfill Steven J., Biowaffenexperte.
Der Mann, der noch bis März diesen Jahres für das Pentagon gearbeitet hat, soll sich, nachdem sein Haus durchsucht wurde, einem Lügendedektortest unterziehen. Profiler sind sich sicher, den Richtigen zu haben.

Hatfill beschäftigt sich seit Ende der 70er Jahre mit Milzbrand und war auch im damaligen Rhodesien (Simbabwe) vor Ort, als dort die größte Milzbrandepedemie ausbrach, die über 10.000 Menschen das Leben kostete.

Rhodesien liefert auch einen der interessanten Begleitumstände zu den verschickten Anthrax-Briefen in den USA: Absender war eine Greendale-Schule in New Jersey. Die gibt es gar nicht, aber Hatfill wohnte in Simbabwe neben einer Schule mit diesem Namen.


WebReporter: tubbs
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brief, FBI
Quelle: www.diewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?